Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

seit 15 Jahren setze ich mich im Landtag vor allem für den Schutz unserer Umwelt, für die Interessen der Land- und Forstwirtschaft sowie für die Unterstützung der Bevölkerung im ländlichen Raum ein. Oft fehlte es an politischen Mehrheiten, wenn es um den Kampf gegen die Werraversalzung, die Kritik an völlig überzogenen Anforderungen zur Behandlung häuslichen Abwassers oder den Einsatz für den Erhalt von Stauseen, etwa in Haina, geht. Dafür, das ich mich auch weiterhin für meine politischen Ziele im Thüringer Landtag einsetzen darf, möchte ich mich an dieser Stelle bedanken. Allen Wählerinnen und Wählern, allen Unterstützerinnen und Unterstützern gilt an dieser Stelle mein besonderer Dank auch dafür, das sie mit dem Ergebnis der Wahl am 14.September den Weg für neue politische Mehrheiten in Thüringen eröffnet haben.

 

Zu meiner Person:


1968 wurde ich in Dessau geboren. Nach zwei Jahren im Wachregiment studierte ich an der Humboldt-Universität Berlin und schloss 1995 als Diplomfischerei-Ingenieur ab. Seitdem lebe ich in Gerhardtsgereuth. Hier habe ich eine Zoohandlung betrieben, bis ich 1999 Landtagsabgeordneter wurde. Gegenwärtig bin ich Vorsitzender des Ausschusses für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz. Darüber hinaus bin ich nebenberuflich als Land- und Forstwirt tätig.
Mein ehrenamtliches Wirken ist mir ein besonderes Anliegen, als Mitglied im Kreistag und im Stadtrat Hildburghausen beispielsweise kann ich Probleme vor Ort direkt anpacken und lösen. In Vereinen bin ich ebenfalls aktiv, u.a. als Vorsitzender des Hildburghäuser Theatervereins, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins „Alternative 54“ und Leiter des Fachausschusses Umwelt der Thüringer Naturfreunde e.V.
Als Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Agrarpolitik der LINKEN bringe ich meine Erfahrungen auf Bundesebene ein.
Ich bin verheiratet und habe 2 Töchter.

Aus dem Pressebereich im Thüringer Landtag

Tilo Kummer

R2G: Modernes Naturschutzrecht als Rettungsanker für biologische Vielfalt

Der Thüringer Landtag hat heute mit dem „Thüringer Gesetz zur Neuordnung des Naturschutzrechts“ das Landesrecht an die veränderten bundesgesetzlichen Rahmenbedingungen angepasst. Dazu nehmen die naturschutzpolitischen Sprecher*innen der Koalitionsfraktionen wie folgt Stellung: „Das neue Thüringer Naturschutzrecht schafft die Rechtsgrundlage für... Weiterlesen


Tilo Kummer, Marit Wagler

Vertragsverletzungsverfahren eingestellt

Das Vertragsverletzungsverfahren der EU gegen Deutschland im Zusammenhang mit Kalisalzabwassereinleitungen wurde eingestellt. Dazu erklärt Tilo Kummer: „Für die Wasserqualität sind auch ohne Verfahren weitere umfangreiche Maßnahmen zur Verbesserung notwendig.“ Weiterlesen


Rot-Rot-Grün setzt Zeichen für Rettung des Waldes in Thüringen

In der heutigen Landtagssitzung hat die rot-rot-grüne Koalition einen Antrag zur Waldkatastrophe, verursacht durch Dürre, Sturm und Borkenkäfer, zur Abstimmung gestellt. Dabei folgte sie einer Expertenempfehlung durch den Landesforstausschuss. Weiterlesen