Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bundesweiter Lesetag 2016 in Hildburghausen

Wahlfreiheit für Zuhörer

Alljährlich um den 18. November herum machen sich bundesweit viele Erwachsene auf, um Kindern in Tagesstäten und Grundschulen vorzulesen. Auf diese Weise soll bei den Jüngsten Interesse am geschriebenen und erzählten Wort geweckt werden.

 

Die Initiative wurde von der „Stiftung Lesen“, der Wochenzeitschrift „Die Zeit“ und der Stiftung der Bahn AG ins Leben gerufen. Seit 2004 findet jedes Jahr am dritten Freitag im November ein solcher Aktionstag statt. Veranstaltungen dieser Art finden im Zeitraum vom 25. Oktober bis zum 25. November statt.

 

Auch der Abgeordnete Tilo Kummer beteiligte sich wiederholt an der Initiative.

 

So las er bereits am 15.11. Schülern der dritten und vierten Klasse an der Hildburghäuser Grundschule „Astrid Lindgren“ vor. Den Kindern wurden dabei Ausschnitte aus drei Büchern zur Wahl gestellt. Sie konnten sich zwischen „Harka“, „dem schlauen Urfin und dessen Holzsoldaten“ oder Tiergeschichten entscheiden. Letztere lagen in der Gunst der jungen Zuhörer schließlich vorn.

 

„Es hat wie immer Spaß gemacht“, so Kummer anschließend. Von der ersten bis zur letzten Minute wären die Schüler aufmerksam gewesen. Dies zeige, dass trotz der kaum noch überschaubaren Vielfalt an technischen Spielzeugen und anderen Freizeitmöglichkeiten Bücher immer noch eine hohe Faszination auf den Nachwuchs ausüben.

 

Dies sei angesichts der Bedeutung des Lesens für die Herausbildung der künftigen Persönlichkeit, der Entwicklung von Fantasie und vor allem für den weiteren Bildungsweg eines Menschen sehr erfreulich. Es bestätige so auch den ursprünglichen Gedanken der Vorlese- Initiative.

 

Positiv sieht Kummer in diesem Zusammenhang auch die Tatsache, dass mit der Bibliothek und der Buchhandlung am Markt in Hildburghausen sehr gute Adressen für Lesefreunde aller Altersstufen existieren. Nicht von ungefähr würde die das Buchgeschäft betreibende Familie Messerschmidt 2016 mit dem deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet.

 

Am 18. November erlebt auch die Grundschule Brattendorf den Vorlesetag mit Tilo Kummer.