Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Rot-Rot-Grün setzt Zeichen für Rettung des Waldes in Thüringen

In der heutigen Landtagssitzung hat die rot-rot-grüne Koalition einen Antrag zur Waldkatastrophe, verursacht durch Dürre, Sturm und Borkenkäfer, zur Abstimmung gestellt. Dabei folgte sie einer Expertenempfehlung durch den Landesforstausschuss.

„Leider stimmte die CDU-Fraktion nicht zu. Einem ähnlichen Antrag der CDU-Fraktion haben die Koalitionsfraktionen geschlossen zugestimmt, um ein Zeichen über die Legislatur hinaus zu setzen, denn dieser Katastrophe ist nur in Zusammenarbeit beizukommen“, unterstreicht Tilo Kummer, Sprecher für Forst- und Umweltpolitik der Linksfraktion. Außerdem will die Regierungskoalition noch in dieser Legislatur die notwendige Finanzausstattung für die Einstellung von dringend benötigtem Personal in der Landesforstanstalt zur Bewältigung der Waldschäden durch eine Änderung des Forsterrichtungsgesetzes bereitstellen.